+
Neue Seiten, alte Texte

Neue Seiten,
alte Texte

Alles neu macht der Januar. Fast.

Wir haben Pläne für dieses Jahr. So wie alle im Januar noch Pläne für das Jahr haben. Man weiß nie, was daraus wird (meistens nichts) und eigentlich ist es auch egal. Der Januar ist auch nicht anders als der Dezember: Grau, nass, kalt, depressiv.

Klar ist nur: Es wird ein Jahr werden. Ein Wahl-Jahr für Deutschland, ein Schicksalsjahr für Europa, ein Kriegsjahr für Syrien, ein Trump-Jahr für uns alle. Und wir mittendrin zwischen Eilmeldungen und Meinungsschlachten und Grabenkämpfen um die richtige moralische Haltung oder die richtige politische Position, auf der Suche nach irgendeiner Art von Gleichgewicht angesichts des zunehmenden Wahnsinns.

Hier erscheinen in Zukunft alle unsere Texte zu diesem Jahr, das danach verlangen wird sich zu äußern, weniger um etwas zu bewegen, eher um die eigene Position zu finden, oder für sich selbst einen kleinen Moment abseits des rasenden Irrsinns zu schaffen.

So lautet der Plan.
Wir fangen mal an.